Mehr Infos

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin, einfach hier online buchen.

Mit Sicherheit vertrauen.

Gerade wenn es um so ein wichtiges Thema wie die Betreuung eines Menschen geht, ist es wichtig, bereits im Voraus alle Zweifel auszuräumen, Fragen zu klären und Vertrauen zu schaffen. Wir stehen Ihnen zur Seite, versorgen Sie mit allen Informationen, die Ihnen Sicherheit geben und sind rund um die Uhr für Sie da.

Ihre Vorteile auf einen Blick.

  • Die Betreuungskräfte von Martelli-Care24 kommen aus dem pflegerischen Bereich und sind zum größten Teil ausgebildet als Altenpfleger/innen, Seniorenbetreuer/innen oder Krankenschwester/pfleger.
  • Unsere Betreuungskräfte sprechen gut bis sehr gut Deutsch. Das ist bei uns Voraussetzung. Denn wir glauben, dass die Sprache ein wichtiger Baustein für ein vertrautes und sensibles Miteinander ist.
  • Ihre Alltagshilfe wird von uns sorgfältig ausgewählt. Wir stehen mit all unseren Betreuerinnen und Betreuern in stetigen Austausch und persönlichem Kontakt. Es gibt kein anonymisiertes Auswahlverfahren und keine externen Agenturen, die uns zuarbeiten.
  • Unsere Betreuungskräfte arbeiten als Selbständige und besitzen einen Gewerbeschein. Außerdem sind sie kranken-, unfall- sowie haftpflicht­versichert und verfügen nach Bedarf über einen Pkw-Führerschein. Unser Betreuungskonzept ist legal.
  • Sie haben einen festen Ansprech­partner bei Martelli-Care24, der für Sie da ist und sich um all Ihre Fragen und Wünsche kümmert.
  • In Notfällen sind wir 24/7 für Sie erreichbar.

Übersicht der Kosten für eine 24-Stunden-Betreuung.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Preisen um Richtpreise handelt. Ein verbindliches und individuelles Angebot erstellen wir Ihnen sehr gerne nach einem persönlichen Gespräch und auf Grundlage der Bedarfsanalyse.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin mit unserem Team. Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um das Thema 24-Stunden-Betreuung – egal, ob es um Verträge, Abläufe oder Rechtliches geht. Nutzen Sie unser Buchungstool, um in einem Gespräch alle Fragen zu besprechen und mögliche Unsicherheiten zu beseitigen.

Wir haben die Kosten nach Pflegegraden gestaffelt, um Ihnen je nach Intensität und Aufwand der Betreuung eine ungefähre Kosteneinschätzung geben zu können.

Monatliche Kosten


Betreuungskosten: 2.600,00 Euro 1
abzüglich Pflegegeld: –244,00 Euro
abzüglich evtl. Steuervorteile max.: –333,33 Euro 2

Gesamtkosten: 2.022,67 Euro


1 Der Tagessatz errechnet sich durch das Teilen der monatlichen Betreuungskosten durch die Anzahl der Tage im jeweiligen Monat. Dieser wird dann multipliziert mit der tatsächlichen Zahl der gearbeiteten Tage im Monat. Wir rechnen also tagesgenau ab.

Beispielrechnung März: 2.600 Euro / 31 Tage = 83,87 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro
Beispielrechnung April: 2.600 Euro / 30 Tage = 86,70 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro

2 Die Leistungen der Betreuungskräfte sind gemäß §19 UStG für Kleingewerbetreibende Mwst. frei. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist uns hier eine Beratung untersagt. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen.

Monatliche Kosten


Betreuungskosten: 2.600,00 Euro 1
abzüglich Pflegegeld: –316,00 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (bis zu 2.418 Euro pro Jahr): –201,50 Euro 2
abzüglich evtl. Steuervorteile max.: –333,33 Euro 3

Gesamtkosten: 1.749,17 Euro


1 Der Tagessatz errechnet sich durch das Teilen der monatlichen Betreuungskosten durch die Anzahl der Tage im jeweiligen Monat. Dieser wird dann multipliziert mit der tatsächlichen Zahl der gearbeiteten Tage im Monat. Wir rechnen also tagesgenau ab.

Beispielrechnung März: 2.600 Euro / 31 Tage = 83,87 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro
Beispielrechnung April: 2.600 Euro / 30 Tage = 86,70 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro

2 Verhinderungspflege siehe unten

3 Die Leistungen der Betreuungskräfte sind gemäß §19 UStG für Kleingewerbetreibende Mwst. frei. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist uns hier eine Beratung untersagt. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen.

Monatliche Kosten


Betreuungskosten: 2.700,00 Euro 1
abzüglich Pflegegeld: –545,00 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (bis zu 2.418 Euro pro Jahr): –201,50 Euro 2
abzüglich evtl. Steuervorteile max.: –333,33 Euro 3

Gesamtkosten: 1.620,17 Euro


1 Der Tagessatz errechnet sich durch das Teilen der monatlichen Betreuungskosten durch die Anzahl der Tage im jeweiligen Monat. Dieser wird dann multipliziert mit der tatsächlichen Zahl der gearbeiteten Tage im Monat. Wir rechnen also tagesgenau ab.

Beispielrechnung März: 2.600 Euro / 31 Tage = 83,87 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro
Beispielrechnung April: 2.600 Euro / 30 Tage = 86,70 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro

2 Verhinderungspflege siehe unten

3 Die Leistungen der Betreuungskräfte sind gemäß §19 UStG für Kleingewerbetreibende Mwst. frei. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist uns hier eine Beratung untersagt. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen.

Monatliche Kosten


Betreuungskosten: 2.800,00 Euro 1
abzüglich Pflegegeld: –728,00 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (bis zu 2.418 Euro pro Jahr): –201,50 Euro 2
abzüglich evtl. Steuervorteile: –333,33 Euro 3

Gesamtkosten: 1.537,17 Euro


1 Der Tagessatz errechnet sich durch das Teilen der monatlichen Betreuungskosten durch die Anzahl der Tage im jeweiligen Monat. Dieser wird dann multipliziert mit der tatsächlichen Zahl der gearbeiteten Tage im Monat. Wir rechnen also tagesgenau ab.

Beispielrechnung März: 2.600 Euro / 31 Tage = 83,87 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro
Beispielrechnung April: 2.600 Euro / 30 Tage = 86,70 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro

2 Verhinderungspflege siehe unten

3 Die Leistungen der Betreuungskräfte sind gemäß §19 UStG für Kleingewerbetreibende Mwst. frei. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist uns hier eine Beratung untersagt. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen.

Monatliche Kosten


Betreuungskosten: 2.900,00 Euro 1
abzüglich Pflegegeld: –901,00 Euro
abzüglich Verhinderungspflege (bis zu 2.418 Euro pro Jahr): –201,50 Euro 2
abzüglich evtl. Steuervorteile max.: –333,33 Euro 3

Gesamtkosten: 1.464,17 Euro


1 Der Tagessatz errechnet sich durch das Teilen der monatlichen Betreuungskosten durch die Anzahl der Tage im jeweiligen Monat. Dieser wird dann multipliziert mit der tatsächlichen Zahl der gearbeiteten Tage im Monat. Wir rechnen also tagesgenau ab.

Beispielrechnung März: 2.600 Euro / 31 Tage = 83,87 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro
Beispielrechnung April: 2.600 Euro / 30 Tage = 86,70 Euro.
Die monatlichen Betreuungskosten ergeben sich dann wie folgt: tatsächlich gearbeitet Tage/Monat * Tagessatz in Euro

2 Verhinderungspflege siehe unten

3 Die Leistungen der Betreuungskräfte sind gemäß §19 UStG für Kleingewerbetreibende Mwst. frei. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist uns hier eine Beratung untersagt. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen.

Servicegebühren


  • Einmalige Bereitstellungs- und Vermittlungsgebühr: 300,00 Euro 3
    Die Vermittlungsgebühr wird erhoben für die sorgfältige Suche und Auswahl der Betreuungskraft und Vertragsgestaltung. Erstgespräche, Beratung, Bedarfsanalyse und Angebotserstellung.
  • Monatliche Servicegebühr: 214,20 Euro 3
    Die Servicegebühr wird erhoben für die Kundenbetreuung, regelmäßigen Kontakt und Kontrollen, Wechsel von Betreuern, administrative und organisatorische Tätigkeiten, Reiseorganistation usw.

3 inkl. der gesetzlichen MwSt.

Reisekosten und Zuschläge


  • Reisekosten innerhalb Deutschlands werden individuell je nach Transportmittel berechnet *
  • Reise aus dem Ausland: zwischen 100,00 und 200,00 Euro *
    je nach Land und Entfernung
  • Feiertags-Zuschläge auf den Tagespreis: 100 %

* Aufgrund der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie können die Reisekosten abweichen.

Verhinderungspflege


Die sogenannte Verhinderungspflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung, diese gibt es ab dem Pflegegrad 2. Die Verhinderungspflege kann bis zu 1.612,00 Euro pro Jahr betragen. Wenn Sie das zusätzliche Budget der Kurzzeitpflege NICHT für eine Betreuung in einer stationären Einrichtung benötigen, können Sie 50 % in das Budget der Verhinderungspflege (806 Euro pro Jahr) umwandeln. Somit kann das Budget der Verhinderungspflege auf insgesamt bis zu 2.418 Euro pro Jahr aufgestockt werden.

Pflegehilfsmittel


Die Pflegeversicherung bezahlt für Verbrauchsartikel, zum Beispiel Einmalhandschuhe oder Betteinlagen, 40,00 Euro pro Monat. Außerdem beteiligt sie sich an technischen Hilfsmitteln wie Rollstuhl oder Pflegebett.

Ihr Rundum-Sorglos-Paket.

Für unsere Leistungen zahlen Sie einen monatlichen Pauschalbetrag, der folgende Leistungen beinhaltet:

  • Wir stehen Ihnen mit unserem Team und einem persönlichen Ansprechpartner rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Wir koordinieren und organisieren alle administrativen Themen wie Versicherungen und kümmern uns um die An-/Abreise sowie den Wechsel der Betreuungspersonen. So können Sie sich auf eine lückenlose Versorgung mit Betreuungspersonal verlassen.
  • Wir haben nicht nur persönlichen Kontakt zu Ihnen als unsere Kunden, sondern auch zu unseren Betreuungskräften. Das garantiert Ihnen eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit im Vermittlungsprozess.

Ein persönliches Gespräch ist der erste Schritt zu Ihrer Betreuungskraft. Unser Team freut sich auf Ihre Wünsche und Fragen.

Wissenswertes rund um die 24-Stunden-Betreuung.

Betreuung

Wie gut sind die Deutschkenntnisse der Betreuungskräfte?

Unsere Betreuerinnen und Betreuer sprechen und verstehen Deutsch. Sie können die Begleitung z. B. zu einem Arztbesuch übernehmen und die Familienangehörigen damit entlasten. Dafür zahlen Sie nichts extra – das ist unser Anspruch an unsere Arbeit. 

Ist der Einsatz ausländischer Betreungskräfte rechtens?

Leider ist der Ruf unserer Branche durch einige „schwarze Schafe“ negativ beeinflusst. Deshalb möchten wir an dieser Stelle verdeutlichen: Die Betreuungskräfte von Martelli-Care24 arbeiten im Einklang mit der deutschen sowie europäischen Gesetzgebung.

Wie sind die Betreuungskräfte ausgebildet?

Unsere Betreuungskräfte kommen aus dem pflegerischen Bereich und sind zum größten Teil ausgebildet als Altenpfleger/innen, Seniorenbetreuer/innen oder Krankenschwester/pfleger. Ihre Alltagshilfe kennt sich aus mit allen betreuenden und sozialen Aufgaben.

Was bedeutet 24-Stunden-Betreuung?

Die 24-Stunden-Betreuung ist eine Form der häuslichen Alltagsbegleitung. Sie ermöglicht älteren und pflegebedürftigen Menschen eine Unterstützung über den gesamten Tag und auch für die Nacht im eigenen Zuhause und in ihrer vertrauten Umgebung. Die Betreuungskraft bleibt während ihres Einsatzes rund um die Uhr im Haushalt der hilfebedürftigen Person. Sie leistet dabei die Grundpflege, die hauswirtschaftliche Versorgung, die soziale Betreuung sowie eine aktivierende Pflege. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass im Rahmen der 24-Stunden-Betreuung keine medizinische Versorgung, sondern ausschließlich pflegerische Leistungen erbracht werden können. 24-Stunden ist symbolisch zu verstehen. Diese Formulierung wird genutzt, da die Betreuungskraft 24 Stunden anwesend ist, dadurch dass sie bei den Familien lebt und wohnt. Die Arbeitszeiten sind vertraglich geregelt.

Wie ist die Arbeitszeit?

Die Betreuungskräfte leisten bis zu 8 Stunden täglich vollen Arbeitseinsatz und erhalten mindestens zwei Stunden Pausenzeit für persönliche Freizeitaktivitäten. Sie sind über Nacht in der Wohnung anwesend und in Bereitschaft für den Fall von auftretenden Problemen. Aus diesem Grund benötigt Ihre 24-Stunden-Betreuungskraft ein eigenes Zimmer im Haus beziehungsweise in der Wohnung.

Was gibt es für Rahmenbedingungen?

Freie Kost und Logis. Ihrer Betreuungskraft muss während des Aufenthalts bei Ihnen ein eigenes Zimmer als Rückzugsort zur Verfügung stehen. Dieses sollte abschließbar sein. Dabei darf es sich selbstverständlich nicht um ein Durchgangszimmer, einen Gemeinschafts- oder typischen Kellerraum handeln. Außerdem müssen Sie Ihrer Betreuungskraft die Mitnutzung des Badezimmers gestatten und ihr einen kostenlosen, funktionierenden Internetzugang gewährleisten.

Betreuung

Wie verläuft die An- und Abreise meiner Betreuungskraft?

Wir organisieren die An- und Abreise Ihrer Betreuungskraft für Sie. Viele unserer Betreuerinnen und Betreuer reisen zum Beispiel mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zügen, Linienbussen oder Flugzeugen an. Wir holen sie vom Bahnhof oder Flughafen ab und bringen sie direkt zu Ihnen nach Hause. Es gibt auch kleine Busunternehmen, die die Betreuungskräfte an der eigenen Haustür in der Heimat abholen und sie dann bis zu Ihnen nach Hause bringen. Den genauen Tag sowie die voraussichtliche Uhrzeit der An- und Abreise erfahren Sie von Ihrem Ansprechpartner bei uns. Wir kümmern uns um alles!

Warum kommt es zu einem Wechsel meiner Betreuungskraft?

Die 24-Stunden-Betreuung ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die sowohl den Körper als auch den Geist eines Menschen beansprucht. Wir planen für unsere Kunden nach Möglichkeit jeweils zwei Alltagshilfen ein, die sich alle zwei bis drei Monate (ggf. auch längere Zeitabschnitte) abwechseln. Dadurch sichern wir die Urlaubs- und Erholungszeiten unserer Betreuungsskräfte und ermöglichen auch langfristig hoch motiviertes Personal.

Wer entscheidet, ob ich immer die gleiche Betreuungskraft bekomme?

Im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung ist eine Betreuungskraft für mindestens zwei Monate oder länger bei Ihnen zu Hause. Nach dieser Zeit kommt es zu einem Wechsel. Unser Ziel ist es, pro Familie zwei sich abwechselnde Betreuungskräfte einzusetzen. Das gibt Sicherheit für alle Beteiligten. Allerdings arbeiten unsere Alltagsbegleiter selbstständig. Sie entscheiden daher selbst, ob sie weiter in Deutschland tätig sein wollen. Nach einem Aufenthalt in der Heimat muss eine Betreuungskraft außerdem bei ihrer Rückkehr nach Deutschland mindestens zwei verschiedene Auftraggeber vorweisen, um eine Scheinselbstständigkeit auszuschließen.

Was ist, wenn die Chemie mal nicht stimmt?

Dank unserer etablierten Vorgehensweise kommt es nur selten zu Beschwerden oder dem kurzfristigen Wechsel von Betreuungskräften. Aber natürlich kann es immer sein, dass die Chemie einmal nicht stimmt – das ist menschlich. Wir stehen im ständigen Austausch, sowohl mit Ihnen als auch mit Ihrer Betreuungskraft. Sollte eine Seite den Wunsch nach einem Wechsel äußern, holen wir die Betreuungskraft schnellstmöglich ab und suchen einen Nachfolger. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir einen sofortigen Ersatz nur in schwerwiegenden Fällen wie beispielsweise Krankheit garantieren können.

Wie sind die Betreuungskräfte versichert?

Alle Betreuungskräfte sind kranken-, unfall- sowie haftpflichtversichert. 

Lassen sich die Kosten für eine Betreuungskraft steuerlich absetzen?

In der Regel können privat finanzierte Rechnungen als außergewöhnliche Belastungen von der Einkommensteuer abgesetzt werden. Wir bitten hier eine Prüfung nach §35a Steuergesetz oder nach §33 Steuergesetz durch einen Steuerberater/in oder durch Ihr zuständiges Finanzamt vornehmen zu lassen. 

Rechtliches:

Leider wird der Ruf der Branche durch einige „schwarze Schafe“ negativ beeinflusst. Deshalb möchten wir an dieser Stelle verdeutlichen: Die Betreuungskräfte von Martelli-Care24 arbeiten im Einklang mit der deutschen sowie europäischen Gesetzgebung.
Die Betreuerinnen und Betreuer arbeiten auf selbstständiger Basis und besitzen ein eigenes Gewerbe. Sie sind kranken-, unfall- sowie haftpflichtversichert und verfügen je nach Bedarf auch über einen Pkw-Führerschein. Unser System ist legal und transparent für alle Beteiligten.
blank
blank

24-Stunden-Betreuung:
Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Verlässlich. Vertrauensvoll. Verantwortungsbewusst.

Daimlerstraße 30
50170 Kerpen (bei Köln)

Unsere Kunden

  • Umfangreicher Service und Beratung in allen Fragen zum Thema 24-Stunden-Betreuung im eigenen Zuhause. Zum Beispiel Pflegegradeinstufung und Optimierung der Mobilität.
  • Sichere Qualität durch das hohe Sprachniveau und fundierte Ausbildung der Betreuerinnen und Betreuer.
  • Persönliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.
  • 100 % legal und transparent.
  • In Notfällen 24/7 Erreichbarkeit.

Unsere Betreuerinnen und Betreuer

  • Wir rekrutieren unsere Betreuerinnen und Betreuer selbst und geben diese Aufgabe nicht an externe Dritte im Ausland ab.
  • Unsere Betreuerinnen und Betreuer erhalten eine faire Bezahlung, die wir durch unsere Inhouse-Prozesse ermöglichen.
  • Feste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Recruiting-Team.
  • Unser Rekruting-Team kümmert sich mit festen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern vertrauensvoll und ganz individuell um die Betreuerinnen und Betreuer.
  • Wir kümmern uns um alle benötigen Versicherungen und Anmeldungen für die Selbständigkeit, z. B. Gewerbe, Krankenversicherung usw.
  • In Notfällen 24/7 Erreichbarkeit.

Martelli-Care24

  • Wir sind mehr als ein klassischer Vermittler, weil wir alle Schritte im Betreuungsprozess intern und mit unserem Personal durchführen.
  • Ein stetiger Austausch und offene Kommunikation mit unserem Betreuungspersonal und mit unseren Kunden haben bei uns einen besonderen Stellenwert.
  • Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 2237 / 6 03 46 70 oder +49 151 / 58 70 24 35 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.